019 – Schokopornokekse auf YouTube! Mit Sarah Elsser, Moderatorin und Editorial Host

Covid-resistente Geschäftsmodelle für die B2B Kommunikation.

Sehr sympathisch! Wir sprachen mit Sarah Elsser über visuelle Kommunikation, Hybrid-Events und neurowissenschaftliche Erkenntnisse rund um Content Konzepte. Kurzum: Digitale Businessideen, die auch in Zeiten von Corona funktionieren.

Automated transcription by Auphonic

[00:00:00] Music.
[00:00:13] Im neuen Erde 5.0 Perspektivwechsel Podcast treffen sich Karl-Heinz Land und Roland Fiege regelmäßig mit spannende Menschen.
[00:00:21] Sprechen über die Herausforderung der Zukunft Fluch und Segen der Digitalisierung besprechen die über die Chancen und Risiken von künstlicher Intelligenz und der datenökonomie.
[00:00:31] Die Digitalisierung letztendlich der Hebel zur mehr Nachhaltigkeit und der Weg zu einer ökologisch sozialen Marktwirtschaft.
[00:00:39] Eine kritische Betrachtung der Gegenwart mit einem optimistischen Blick in die Zug.
[00:00:44] Willkommen zurück zu unserem Podcast Erde 5.0 Perspektivwechsel heute wie immer mit Karl-Heinz Land und als Gast Sarah Elsser.
[00:00:54] Eine Vorstellungsrunde machen wir sofort erstmal wunderschönen guten Morgen in die Runde hallo guten morgen allerseits.
[00:01:02] Heute Semantik später dran wär ein bisschen wie der Technik gekämpft aber schön dass es trotzdem noch alles geklappt.
[00:01:08] Wie immer Karl-Heinz Land mit am Mikrofon Investor Sprecher Autor.
[00:01:15] Ein Derwisch auf vielen Bühnen da kommen wir gleich noch zu ja so vor Coro da natürlich viel auf Bühnen heute mehr digital das passt auch wunderbar zu Sarah elsser Sarah elsser ist der Geschäftsführerin Gründerin.
[00:01:28] Eine Editorial media company namens Avene GmbH.
[00:01:32] Sie ist aber kommt aus dem TV Bereich ist Moderatorin aber er inzwischen glaube ich auch in der Fall ausgewachsene.
[00:01:40] Produktionsfirma guten Morgen Sarah
[00:01:49] Feuerwehr Vatikan und viel Macht und viel hat dann dann muss man ja auch drüber reden können naja da gibt’s ein Videokanal Tech well told dass es geht ja um technologiekommunikation
[00:02:05] oder immer online Kommunikation und offline Kommunikation und Schwerpunkt Technologie in Mobilität aber ich bin sicher da lernt man noch mehr heute im Verlauf des
[00:02:13] cars rüber fange an mit unseren Rubriken Schlagzeile des Tages Thema des Tages was beschäftigt euch beide denn an diesem Morgen so
[00:02:26] ja es gibt immer zwei Dauerbrenner ich weiß ist Verona und Trump der aber ist gerade 17 Wismar los du hast wie immer den.
[00:02:34] Also damit man nicht mit Trump loslegen aber mit was Trump mäßigem fange ich mal mit Herrn Merz an von der CDU.
[00:02:43] Der ist nämlich sauer.
[00:02:44] Und ich glaube er schadet nicht nur sich selbst im Moment mit seinem ich will ich will dich wilder dem Parteitag wurde ja verschoben.
[00:02:54] Und er ist jetzt ein bisschen bockig weil er nämlich glaubt dass ihm das schadet dass er nämlich sonst gewählt wurde
[00:03:01] als quasi Nachfolger von Frau Merkel oder zumindest sich auf Stein der in lassen würde und ich nenne das einfach mal März und der trumpismus.
[00:03:12] Dann das zweite wichtige Thema ist natürlich Angst vor dem zweiten.
[00:03:17] Download die Wirtschaft zittert der Mittelstand die Börsen sind in die Knie gegangen deutlich dabei sage ich immer es wäre doch so einfach
[00:03:26] aha Regeln einhalten Masken tragen weniger Leute treffen und Vorsicht und Rücksicht
[00:03:34] damit können wir das alles noch in Griff kriegen das müssen dann auch vielleicht diejenigen mal einsehen dass eine Maske so schlimm nicht zu tragen ist die sonst eigentlich eher gegen.
[00:03:48] Ja und was mich wirklich geschockt hat ist was ganz Neues und zwar hat der US-Senat die Berit wird vom Obersten Gericht zugelassen das heißt.
[00:03:59] Der Trump hat sich an der Stelle durchgesetzt und jetzt ist das Verhältnis im Obersten Gericht.
[00:04:07] 6 zu 3 das heißt falls der Herr.
[00:04:10] Trump der sich ja jetzt schon wieder wer dass das Wahlergebnis manipuliert werden sein könnte er könnte nur verlieren wenn es manipuliert ist hat er gestern mal wieder gesagt
[00:04:21] und dann braucht er das Oberste Gericht nämlich wenn er das zur Klage bringt und.
[00:04:27] Es ist jetzt nicht mehr auszuschließen dass der liebe Herr Trump dann sein Recht oder.
[00:04:32] Vermeintliches Recht auch durch Gerichte durchsetzen würde und das natürlich alles mehr als schönen aber das sind aktuell glaube ich die wichtigsten Schlagzeilen die ist so gesehen.
[00:04:42] Ja ja in der Tat ja kurz zu März also ich glaube das Thema ist durch den den will doch keiner wirklich haben ich denke mal.
[00:04:51] Da wird über Bande gespielt da wird Einlass Schätze schätze ich mal gewählt.
[00:04:56] Aber auch nur weil der sparen sagt ich bin ja jetzt ich bin ja jetzt erst vierzig ich warte mal noch fünf bis acht Jahren und dann komme ich mal groß raus
[00:05:04] also dass das ist sollte ich mal dass das so in Isomeren Etappen Roland Herz dann sei dir da mal nicht so sicher.
[00:05:13] Thai Basis also diejenigen die in Wellen sollen das denn über 1000 Leute.
[00:05:18] Da gibt’s eherne Mehrheit für März das muss man das nicht vergessen auch wenn die Bevölkerung das ganz anders sieht oder auch der Großteil der.
[00:05:27] Wähle jetzt ist die Frage nur werden die sich dem beugen im Parteitag oder werden sie sagen okay.
[00:05:35] Das was wir für richtig halten und wählen dann doch märz also insofern das ist noch nicht gebannt der.
[00:05:41] Na und Sarah wie ist deine Schlagzeile des Tages was beschäftigt dich heute so lange am stärksten ist schon schwierig er hat mir das davor gesagt dass sie darüber spricht und es ist echt schwierig bei dieser
[00:05:59] gesamte Situation an dieser wirklich diese Masse an Themen die gerade existieren natürlich wenn man nicht nur über
[00:06:05] Rona Stadt irgendwann ist es ja da also ich krieg da nicht weg und und wenn man sich die ganze Zeit nur damit beschäftigt.
[00:06:11] Im Kopf zumindest an das ist ja nicht verkehrt dass ich also das was du gesagt hast gerade eine total nachvollziehbar ich dich gerade nicht warum sich Menschen im Supermarkt.
[00:06:21] Einem halben Jahr immer noch Angst auf einmal an mich pressen wo ich denke davon hat noch keiner schneller bezahlt würdest du bitte Abstand halten also ich verstehe es nicht insofern ich auf manche beschäftigen sich noch zu wenig.
[00:06:31] Ich persönlich habe aber das sehe ich auch so zwei Themen gehabt weil.
[00:06:35] Mann ich wollte das eigentlich Terrain ein nicht Corona Thema dabei haben aber das eine Thema war und genau weil nicht dass du Ärger weißt es nicht nachvollziehen kann was da das Problem ist.
[00:06:44] Tollen Artikel vom Spiegel
[00:06:47] von der war allerdings schon zwei Tage her das muss ich jetzt schon mal mit reinbringen stellt aber super spannend gewesen die Psychologie und ich liebe es ja auf die Hirnforschung
[00:07:01] das steuert ja unser ganzes Denken halt Verhalten entscheiden das Steuer der oben dieses Hirn und.
[00:07:09] Er war ganz anders wieder zusammengefasst haben also es gab schon mehrere Faktoren warum wir uns unvernünftig Verhalten dass eines und unrealistischer Optimismus dazu dieses
[00:07:18] die anderen treffen also ich habe jedenfalls nicht krank das bestimmer die anderen II war so Anekdote schlägt Statistik ja aber der Nachbar hat gesagt na bist du der Moment wo man sagt man braucht er nicht den Virologen Glauben der Fernsehkoch hat bestimmt auch recht und das ist ganz spannend gewesen was da alles so drin
[00:07:38] ja auch getestet wurde warum wir uns so unvernünftig Verhalten oder viele von uns den fand ich besonders spannend also der hat mich nachhaltig beschäftigt um zu
[00:07:47] wie kann man das dann durchdringen wie kann man das in durchbrechen dieses Muster ist eine Herausforderung und das zweite was ich da gefunden hab das war tatsächlich heute morgen.
[00:07:56] Weil das Thema Homeschooling jetzt wieder auf kommt im im schlimmsten Fall auch ins heißt Lockdown leid die Schulen sollen offen bleiben wenn der Infektion da ist und es ist nur eine Frage der Zeit wird sie auch wieder geschlossen und es gibt
[00:08:08] eine neue KI die wurde an der russischen higher School of Economics entwickelt und total faszinierend diese kalten kann anhand der Twitter-Nachrichten die Lernfähigkeit von Schülern ab
[00:08:21] total interessant also z.b. schlechte Nachrichten für alle die gerne emojis nutzen
[00:08:27] das ist jetzt nicht so ein Zeichen von Intelligenz und Lernfähigkeit also das war auch ein super spannender Artikel wo ich gedacht habe sowas kann ja in Zukunft vielleicht echt helfen um da
[00:08:35] wenn man alleine nachrichten die geschrieben werden sehen kann ist es ein Schüler der Lernprobleme hat oder ein Schüler der ja.
[00:08:43] Motiviert und vielleicht kann ich da ein bisschen weniger bis Auge drauflegen und vielleicht dann doch eher auf den anderen.
[00:08:50] Danach das klingt spannend ist und unser Fan von Mahatma durchlesen wer wobei ist.
[00:08:57] Wo weiß immer sagen musst emoji sie essen oder kann man sich ja einiges rauslesen gleichzeitig warne ich aber deiner rechtschreibe Prüfung hättest vielleicht auch das ein oder andere Indiz gegeben gell.
[00:09:11] Möglicherweise aber daheim
[00:09:17] bei mir ist es nicht so unbedingt eine Schlagzeile aber ich habe einen Interview gehört hier kennt ihr bestimmt Zeit Podcast alles gesagt und zwar kann ich sehr empfehlen letzte Ausgabe mit Yuval Noah harari
[00:09:32] kennt ihr ja sicherlich historica und und Bestsellerautor und so ungefähr bei zwei stunden zwei Stunden 20 Karl-Heinz da muss ich an dich denken hat er sich ausgelassen quasi um über die Kurzsichtigkeit und das Unvermögen der der Tech Industrie oder sein ja die sind ja alle technologisch brillant
[00:09:51] na also wirklich begnadete
[00:09:55] Entwickler aber das hat das ja das Geschäftsmodell von Facebook und auch von Google so ein bisschen billig oder gemalte könnt das alles viel geiler machen
[00:10:05] und falls ich wirklich statt uns ist zu zu pflastern mit Werbung und dafür Penis zu kriegen im Grunde genommen auf Basis aller Informationen dieser liegen und im Suchverhalten und allen drum und dran uns einfach ganz konkrete
[00:10:19] Produktempfehlungen aussprechen also so nach dem Motto Google welches Auto soll ich denn kaufen und das dann Google im Grunde genommen will Empfehlung ausspricht.
[00:10:27] Dafür Sie Ihr Geld bekommt dann meinen von dem Automobilindustrie SSO
[00:10:31] diese ganzen Zwischenhändler einfach rauslassen und diese ganzen Advertiser einfach rauslassen es wird sei alles und ineffizient und dann gehst ja auch so um die Idee die du auch schon länger gespinnt hast wo wir sagen nachher.
[00:10:42] Diese ganze werbe Pyramide die müssen doch einfach auf den Kopf gestellt werden eingehen werde Endverbraucher Geld dafür bekommen dass er sich Werbung anschaut ja also so dass das für immer so eine blöde kann ich also wirklich sehr sehr empfehlen.
[00:10:56] Das wäre da sie auch eine gute Meinung und sehr intelligente Auffassung hat er xxr kreative Ideen hat was intec Industrie und swt Werbe und Geschäftsmodelle dort an.
[00:11:07] Also da kann ich dir nur zu flechten und beipflichten Roland.
[00:11:13] Da gibt’s extremes Potential und ich habe gerade gestern mit dem Harald summer.
[00:11:18] Das ist der Präsident des eco-Verband ist das ist der ehemals jekumme ist auch noch heute Internet verband.
[00:11:26] Neben der BITKOM einer der größten.
[00:11:29] Und er halt Sommer und ich werde lange drüber diskutiert was da in Gaia X passiert ich weiß nicht ob ihr das alle kennt Geier X.
[00:11:38] Ja ne riesige europäische Anstrengung da geht es um 15 Milliarden an Fördergeldern aus der EU für eine europäische Cloud also für eine sichere Cloud.
[00:11:52] Die von Europa beherrscht wird wo auch die Daten dann von Europa.
[00:11:57] Beherrscht werden sollen so dass man eben nicht eben alles rüber gibt zu den Apples in Googles in Facebook und Twitter sondern das wirklich hier unter eigener Kontrolle hält ich halte das für ein extrem attraktives und spannendes Projekt
[00:12:11] und da ging es in dem Gespräch zwischen Harald und mir darum das Thema datensouveränität was können wir tun.
[00:12:19] Um das zu ermöglichen weil meine Vision ist ja.
[00:12:23] Ich habe ja diesen Chip in der Hand des wisst ihr seid etwa 3 Jahren dann bist ja Sarah glaube ich auch mal gezeigt auf so einem Event und
[00:12:31] stell dir vor du hast später alle Daten auf so einem Chip also deine Bankdaten deine Passworte Benutzernamen.
[00:12:38] Der aber auch deine Gesundheitsdaten also biometrische ne alles wird Blutbild so und das top aktuell und du gehst zum Arzt und der Arzt sagt dein helland ich bräuchte mal das Röntgenbild vom Knie oder vom Arm danach.
[00:12:52] Armbruch vielleicht oder Beinbruch so und dann gebe ich dem das frei von meinem.
[00:12:57] Und diese Art der Modelle halte ich halt für hochspannend für sehr attraktiv jeder kann dann die Daten bekommen.
[00:13:07] Dir braucht du hast auch immer alles dabei egal ob zum Versicherungsnummern oder sonst was geht aber natürlich muss sichergestellt sein dass der Souverän dieser Daten der Mensch ist und zwar der Inhaber.
[00:13:21] Der da.
[00:13:22] Und in diesem Projekt bei Gaia X fängt man an sich über diese Dinge Gedanken zu machen und ich habe gestern noch mit Harald darüber gesprochen ob man da rum rum nicht ein neues da hat aber aufbauen sollte und da sind wir jetzt ganz.
[00:13:35] Dabei zu überlegen was man da machen kann.
[00:13:41] Ein Tier Rechtsanwalt dass das ja das Problem ist seit der Gedankenfehler dass man Daten ja nicht starten ist ja kein Besitz wie ein Haus oder sowas das Singen ist ja nun pro
[00:13:51] besitzt ja keine Daten das ist nicht dass du sagen kannst das sind meine Daten das ist ja Daten beziehen sich ja immer auf jemand aber wir führen eigentlich jetzt erstmal niemand und das macht dieses ganz ganz.
[00:14:02] Problem bei diesen ganzen Datenschutz
[00:14:04] inside dass Daten nicht wie ein Haus ein Auto sonst irgendwas wie ein Besitz definiert sind sondern Daten sind halt sehr kompliziertes und komplexes Ding hat das war mir auch nicht bewusst dass man Daten faktisch nicht besitzen kann.
[00:14:18] SARAH das ist eine auslegungs und Interpretationssache also wenn Du beispielsweise sagst also
[00:14:25] ich habe jetzt den Chip und der nimmt demnächst auch meine Blutwerte Zuckerwerte wie ist mein Blutdruck Herzschlag und so weiter oder auch.
[00:14:35] Die Daten die von mir existieren also von der Wiege bis zur Bahre sozusagen.
[00:14:41] Dann kann man sich schon darüber streiten ob die Daten nicht zunächst mal mir gehören und ich sie anderen zur Nutzung freigeben.
[00:14:51] Und damit würde man natürlich das was Roland vorhin gemacht hat und Dinge umkehren können stell dir vor du läufst durch die Stadt.
[00:14:59] Und du bist vielleicht talentierte Tennisspielerin oder.
[00:15:03] Golf oder Handball und Adidas kommt und die haben 99 Tennisschläger oder neues Golfbag von Nike was auch immer.
[00:15:14] Und dann sag deine künstliche Intelligenz hör mal liebe Sarah.
[00:15:19] Diamir neuen Schläger oder neuen Turnschuh der wäre für dich hoch spannend.
[00:15:24] Adidas würde dir anbieten wenn du den Newsletter von ihnen für drei Monate ist habe ich frei.
[00:15:31] Dass sie dir 7 € zahlen und wenn du den für sechs Monate subscribes dann kriegst du 13 €
[00:15:37] und dann kannst du entscheiden ja
[00:15:41] ich nehme diesen dieses Angebot an und Adidas oder Nike zahlen dir dass sie dir die Werbung Information zukommen lassen Geld dafür.
[00:15:51] Also das Modell würde sich dann tatsächlich umkehren und meine These ist das wird früher oder später genauso kommen.
[00:16:03] Das sind alles neue wilde digitale Geschäftsideen das finde ich super also das weil wir müssen ja jemand noch vorne denken und kreativ denken und
[00:16:12] weshalb ich das auch gut findet dass wir die Sarah heute bei uns drin haben denn Karl-Heinz ihr habt ja auch was gemeinsam mit genau also jetzt nicht möchte vielleicht nicht irgendwie glauben aber ihr habt ja
[00:16:26] beide gemeinsam aus der beruflichen Tätigkeit.
[00:16:29] Steht vor auf der Bühne normalerweise oder Sarah vor der Kamera auf dem Fernsehen Wissenschaftsmagazin so lange gearbeitet und für euch beide hat ja auch im letzten halben Jahr zumindest mal was diesen Teil des Geschäftsmodells angeht die Welt auch komplett verändert
[00:16:46] SARAH wie ist denn das bei dir.
[00:16:50] Wenn jetzt auf einmal alle Events abgesagt werden wie hast du quasi die Kurve gekriegt und wie hast du dich neu positioniert wenn überhaupt neu oder was hat sich geändert für dich denn wir haben sehr viele Zuhörerinnen und Zuhörer die eben auch immer wieder
[00:17:04] denken wie können sie ihre Geschäftsanteile an die neue Situation anpassen und ich finde es immer sehr inspirierend zu hören wie hat die andere damit umgehen dass ich quasi anpassen.
[00:17:14] Total in der gesamten Situation war tatsächlich aus diversen Aspekten zusammengesetzt so ist es ja immer man hat ja glaube ich manchmal auch einfach ein bisschen Glück in manchen Situation und das war bei mir tatsächlich so das wie du schon gesagt hast aus der Historie raus
[00:17:30] bin ich hat einfach gewohnt vor Kamera zu stehen das ist
[00:17:33] unterschied des unterschätzen viele das eine Bühne was anderes ist als eine Kamera das doch völlig anders wie man sich davor verhalten muss was auf der Bühne super kommt sie total bescheuert manchmal vor der vor der Kamera aus wie so ein körperklaus muss man erstmal lernen dass es ein Unterschied ist da hatte ich jetzt den riesen Vorteil dass ich eben
[00:17:50] ohnehin schon aus diesen.
[00:17:51] Videobereich also dem Filmbereich komme sozusagen aus dem Fernsehen und das zweite ist dass ich ja du hast ja schon angesprochen nicht nur moderiere und nicht nur als Mieterin unterwegs bin sondern auch meine eigene nämlich die Oven.
[00:18:05] Und was sie im Tunis tatsächlich das Thema Editorial Liquide Tori also sage ich mich selber hier einmal ab Editorial media
[00:18:15] zu Stein das bedeutet wir helfen Unternehmen redaktionelle Beiträge für ihre eigenen Kanäle zu produzieren also wir sagen in Zukunft jedes Unternehmen eigentlich ein Stück weit auch Medienunternehmen zu seinem Medienunternehmen sein sonst ist man
[00:18:30] nicht relevant wenn man es auch findbar SMS ist man praktisch nicht existent das wird in der Zukunft noch die krasser sein und deswegen helfen wir da schon und diese Kombination hat.
[00:18:38] Ermöglicht im Prinzip nur die soll man sagen die
[00:18:43] Plattform zu verlagern als ich war halt weniger auf Events unterwegs aber habe eigentlich noch sehr viel sehr ähnlich gemacht nehme ich zu uns gehalten Informationen aufbereiten verständlich gemacht aber das eben viel viel mehr jetzt
[00:18:58] indavideo Produktionsform als jetzt live vor Ort und ich glaube das weiß der riesen Vorteil zu sagen eigentlich ist ja das
[00:19:06] Medium und die Plattform nicht irgendwas was über Tom oder Hop entscheidet sondern ist entscheidet er darüber was
[00:19:14] brauche ich um die Leute zu erreichen und wenn das jetzt halt keine Bühne mehr ist dann ist er sitzt halt eben das Internet nicht darf das bei der Vorteil dass ich das nicht so tragisch habe die andere.
[00:19:23] Aber aber da muss man ja sagen Sarah als ich dich kennengelernt habe war ich total geflasht weil du hattest ja gemeinsam mit Aven.
[00:19:32] Netten Event gemacht für einen großen Kunden aus der dichtungs Industrie also auf die machen so Dichtungen für alle möglichen Sachen Maschinen und Türen und sonstiges und ähm.
[00:19:46] Das habt ihr als sogenanntes Hybrid Event aufgesetzt als Gattin physisches Event da war saßen Leute für sich quasi zusammen.
[00:19:55] Aber gleichzeitig habt ihr das alles ausgestrahlt und ich fand es extrem faszinierend was SARAH
[00:20:03] gemeinsam mit ihrem Partner dann fern am 8. nehme ich dass die hingegangen sind und gesagt haben wir wollen für euch
[00:20:11] war sie in der Content Strategie entwickeln wie könnt ihr Themenführerschaft in eurem Bereich als.
[00:20:19] Unternehmen vermitteln wenn wenn die typischen Events die man einmal im Jahre gemacht hat die einfach nicht mehr existieren.
[00:20:29] Das fand ich so spannend das gesagt habe wir sollten unbedingt die Sarah mal einladen.
[00:20:33] Weil ich glaube wenn mehr Unternehmen wüssten dass es eben auch ein Leben nach Corona gibt also eine Kommunikation ist Leben
[00:20:41] dass ich auch message ist noch transportieren kann
[00:20:44] dann würden die genau solche Angebote nutzen und würden sich nicht in ihr dunkles Kämmerlein zurückziehen und traurig sein dass es alles anders ist wie es früher war.
[00:20:54] Vor allem finde ich eine Chance viel gezielter noch drauf zuzugehen also ich habe ja das ist ja das warum sie möchte diese Influenza so punkten man fragt sich ja immer.
[00:21:05] Meine Güte da ist ein 14 bis 18 jährige Teenager Mädel oder netter Kerl warum um alles in der Welt gucken der anderthalb Millionen zu wenn der irgendwas macht.
[00:21:14] Und das Ding ist.
[00:21:16] Anschein von N24 weil ich immer sagt seit wann haben wir ein Wertesystem wo Beeinflussung als positiv gilt das ist schön dich z.b. nicht schön und was gerade ein wunderbares Wort gesagt.
[00:21:26] Dima Themenführerschaft das heißt ich möchte niemanden beeinflussen soll ich möchte er jemand
[00:21:32] dein also jemanden was anzeigen und sagen hey ist es total toll wenn du dich anziehst und dann wird gemeinsam schauen wie wir das Thema nach vorne bringen also nicht so dieses
[00:21:40] ich fühle gefolgt sondern das ist ja was gemeinschaftliches Kommunikation ist Janina Einbahnstraße und ich glaube dass man da ganz viel lernen kann aus dem Internet und gerade wenn man
[00:21:50] warum die insta so wahnsinnig erfolgreich sind die sind in der Nische.
[00:21:54] Wir haben gestern Emotion Kommunikation und was halt oft passiert und man sich die Unternehmen heutzutage anschauen das ist ja wirklich wir über uns unsere Produkte Warum wird voll sind da der Kunde kommt da gar nicht vor wohl alle immer sagen kannst du mir bitte die Hashtag am besten noch in der Kommunikation nicht und das zweite ist
[00:22:14] nimmt nicht vom da zu mir hat gerade Weihnachtsbaum aufgestellt bisschen zu schwer haben der neue KI Lösung alles in einen Kanal geballert wenn man sagt sorry wenn er ist nicht Apple oder
[00:22:23] Coca-Cola oder sonst irgendwer seid und ich bin nicht in eurer Marken und der deutsche Mittelstand.
[00:22:29] Hat mich unbedingt Pants weil die Daten auf die ausgelegt waren dann interessiert mich das einfach überhaupt nicht und dann kommt hinzu viele Filme die ich total langweilig finde weil mich der Azubi einfach nicht interessiert und ich bin weg
[00:22:40] das heißt ich muss hier genauer die Themenkanäle festlegen und sagen ich habe z.b.
[00:22:45] 13 verschiedene Lösungen die ich anbieten möchte aber sind völlig unterschiedliche Zielgruppen also muss ich auch völlig Unterschiede Kommunikationskanäle aufbauen absolut
[00:22:55] dass das ist so
[00:22:57] ich bin gerade dabei im November am 8.10 November findet die digitalys von der Deutschen Telekom statt und das war früher ein physisches Event jetzt Dank
[00:23:09] Corona ist es halt nur noch eine virtuelle eine Hybride Konferenz die machen das in ziemlich großen Stil
[00:23:16] laden dann ein dies Sprecher werden sich physisch Treffen in einem Hotel in Köln und von dort aus wird dann in die ganze Welt gesendet und spannend ist 1 daran dass man früher mal irgendwie 10.000 Besucher am Tag hatte
[00:23:31] jetzt planen wir aber für mehrere hunderttausend.
[00:23:35] Teilnehmer die sich dieses Event und zwar nicht mehr nur aus Deutschland also jetzt sind auf einmal auch österreichisch war jetzt also zumindest mal die deutschsprachigen Gegenden aber es wird vermutlich auch internationale Teilnehmer geben.
[00:23:50] Und das finde ich das tolle wenn man sich einmal damit abgefunden hat
[00:23:55] dass es anders ist in Zukunft und ist auch wahrscheinlich nie mehr ganz so werden wird wie es früher mal war
[00:24:01] dann kann man sich auch auf dieses Abenteuer einlassen sein ja dann mache ich eben diese Art der hybriden Events und Sarah hat was ganz wichtiges gesagt sie sagt
[00:24:12] die Leute die dort sind die müssen auch kamera geliebt werden also spricht ich habe das Kompliment damals der Sarah gesagt ich habe gedacht
[00:24:21] weil du aus dem Fernsehen kommst deshalb lieb dich die Kamera und das spüren die Gäste das spüren die Zuschauer und das ist so wichtig aber natürlich ist es auch wichtig dass man vernünftigen contender drin hat.
[00:24:34] Nämlich nicht Entschuldigung jeden Sperrmüll dann auch noch in der Kanal hinstellt.
[00:24:40] Und damit die Leute die Fans teilweise eben auch ein bisschen boring langweilt und und verschreckt.
[00:24:48] Sarah ich habe mal noch eine Frage zum Thema ihr zu wie Kommunikation über Sommer wie Video online video jetzt gerade im be-to-be Bereich also wenn wir das mal
[00:25:00] gleichen Zimmer im bitossi Bereich irgendwelche Sternchen irgendwelche Künstler irgendwie alle ziehen jetzt auf Instagram alle brauchst den ganzen Tag im Quatsch als er geht zur tröpfchenweise Kommunikation um um Aufmerksamkeit zu rauben vom vom durchschnittlichen Menschen.
[00:25:14] Übrigens auch kurze Zeit laut der harari sagte auch er hat kein Mobiltelefon weil er sich dem verweigert dass irgend irgendwie Aufmerksamkeit geklaut.
[00:25:23] Spaß an der uns durch Ablenkung wenn wir jetzt auf Video Beamer denken musste auch um komplexe Produkte geht und komplexe Dienstleistungen geht.
[00:25:33] Wir haben ja auch diese diese sage mal diesen Effekt dass David viel Energie in der Produktion gesteckt
[00:25:39] was ist denn früher war das normal dass das Image Video dann wird das hochgeladen und dann steht das da rum also habe ich bisher quasi noch nirgendwo erlebt dass fast nirgendwo das den Inhalt der sich mit Produkten und Dienstleistungen quasi befasst.
[00:25:54] Dass der dann also größere Reichweite bekommt wie schafft man das denn diesen diesen Spagat quasi hinzubekommen einerseits zu sagen.
[00:26:03] Naja also der Rezipient ist ja auch an ihn ein Internetnutzer der quasi das gewohnt ist auch tröpfchenweise Information zu bekommen aber dennoch sollen solche sommerlich nicht ganz so aufregenden und lustigen.
[00:26:14] Die Inhalte vermitteln wie wie kriegt man das am besten hin.
[00:26:23] Ich verstehe warum man das Unterteil weil das ist natürlich eine andere vorne komplexere Formen bei be-to-be gibt wesentlich mehr mit Entscheider da muss man
[00:26:32] anders anders rangehen also wenn ich jetzt nicht gerade ein Auto kaufe
[00:26:36] zweifel ich auch meistens entscheide spricht der Mann zumindest der Mann sucht macht im voraus weil die Frau entscheidet das ist eine einfachere Variante schwieriger wirds dann beim be-to-be Bereich und das Controlling mit redet wenn der wenn er weiß der Geier was mit.
[00:26:51] Alle andere Sprachen das grundsätzlich anders ist.
[00:26:56] Aber ich sage immer von der Funktionsweise ja ich habe ja schon gesagt ich bin so seiner Kommunikation zuhört ich habe nicht wahnsinnig lange und viel mit ihren Forschungen beschäftigt und wie eigentlich Kommunikation im Hirn funktioniert da geht’s auf meinem Kanal Taekwondo.
[00:27:10] Was man da feststellen kann ist es gibt von der Kommunikationssystem grundsätzlich keine Unterscheidung zwischen be-to-be und Vitus tief.
[00:27:17] Ich habe noch nie gehört dass man unternehmen aber mit einem Unternehmen kommuniziert sondern immer Mensch aus Unternehmen Armand Mitmensch die aus Unternehmen wirbt das heißt die Tobi und die Tussi gibt’s in der Kommunikation nicht immer and human für Jungen
[00:27:32] weil wir da gar nicht so viel anders denken müssen das heißt grundsätzlich funktionieren das ist super complex in den Teich war ich mir aber ich
[00:27:39] und zusammen und sagt grundsätzlich funktioniert an sich am folgendermaßen wir merken uns niemals nur einfach
[00:27:45] Dinge Menschen Situationen Erlebnisse sondern sind die sogenannten somatischen Marker im Hirn das heißt die merkt man es immer alles verknüpft mit einer Emotion
[00:27:56] und dir sind soweit die kategorisiert genau zwei Richtungen einmal positiv wieder aufsuchen einmal negativ vermeiden.
[00:28:03] Leichte Abstufung aber die zwei Emotionen haben wir was falsch läuft es im Vergleich zu Vici Bereich vielleicht
[00:28:12] die klassische Variante die Leute gehen voll auf die Emotionen da wird der Schokokeks
[00:28:21] dargestellt als wird Margraf weiß ich nicht einen Kakao Porno gucken wo man denkt alter Schwede was hat sich denn da wieder die Gagen two ausgedacht aber sie zielt darauf ab dass du ein Verlangen nach diesem verdammten Schokokeks hast
[00:28:35] was beim be-to-be passiert ist na das muss ja jetzt vernünftig erklärt werden
[00:28:40] wir müssen ja schon unterschreiben bringen und dann wird alles nur noch erklärt und dann macht und dreimal KI drauf geschrieben und das Dumme ist und Sanieren funktioniert nicht so wie funktionieren nach Schokopornokekse sein wollen und das zählen muss man eigentlich nur machen und sagen hey
[00:28:57] man ganz profanes Beispiel wir haben ja eine Lösung.
[00:29:01] Was würdest du sagen wenn ich dir sagen würde diese Lösung hilft dir dass du kosten sparst früher nach Hause zu deiner Frau oder zu deinem Mann kannst weniger Stress hast und das ganze
[00:29:10] haben wir so implementieren das nicht deine komplette Software umgestellt werden muss sondern Stan in den laufenden Prozess rein gebaut werden
[00:29:17] du sagst ist spannend ich dir weiter zu oder würdest du eher sagen nee will ich nicht hören und die wenigsten Leute werden sagen die will ich nicht hören weil das
[00:29:26] triggert Emotionen das ist einmal oh ich spare Geld das ist so diese Zufriedenheit Geschichte so dieses hast ich habe mal ein Schnäppchen gemacht das lieben wir Menschen sind so Challenge Leute.
[00:29:36] Das andere ist oh man ich gewinne dadurch quality time mit meiner Familie zu Hause mit meinem Partner zu Hause also ich kriege Emotionen in dem Moment gegenseitig immer wenn du bi Dubi machst in der Kommunikation.
[00:29:48] Die trotzdem auf Emotionen geht sogar vor allem mit Erstkontakt auf die sogenannten Ziel Emotion was will ich dass der andere Tod soll dass ich jetzt.
[00:29:56] Motivieren wenn nicht im Flieger Angst machen ist auch eine Methode.
[00:30:00] Nachhaltig verarbeiten mit Nudeln oder will ich jetzt jemanden einfach neugierig machen will ich jetzt vielleicht jemand also überlegen was will ich von dem und darauf die allererste Kommunikation ganz simpel aus riecht
[00:30:12] und dann geht es stufenweise weiter bei Kommunikation und damit Sie sich auch meine kleinen uni Vortrag ist halt auch kein Endergebnis ist das kein Produkt
[00:30:21] Kommunikation ist ein Prozess und die Leute wollen immer von A nach B bringen wo man sagt tschuldigung da gibt’s einfach noch ein paar andere Buchstaben im Alphabet die musst du leider vorher abarbeiten das funktioniert nicht so einfach.
[00:30:32] Aber jetzt hast du was ganz wichtiges gesagt Sarah
[00:30:36] wir quälen eine wichtige Sache dabei war sonst nicht eingeladen wir spannen damals nein aber was ich halt immer traurig finde
[00:30:50] wenn wir das was war an Erkenntnissen haben über unser Gehirn wie unser Gehirn funktioniert wie Lernen funktioniert wie im Motionen wirkt
[00:31:00] das alles weglassen wenn es um die Tobi geht oder z.b. auch wer hat mir gerade das Thema Homeschooling das Thema der Bildung.
[00:31:10] Weil die Bildung funktioniert also wir benutzen ja immer dasselbe Gehirn und die Mechanik die Dinge auslöst.
[00:31:18] Immer das gleiche also ich muss auch in der Schule Anreize schaffen dass die Kinder Lust auf lernen haben.
[00:31:27] Und sich mit dem Thema auseinandersetzen ich bin ja sowieso einen Freund des Sarah weiß das wahrscheinlich von Montessori und der Waldorfschule weil ich einfach glaube
[00:31:37] der Mensch muss sich selber formen und es geht nicht um wissen zu Befüllung also so eintrichtern des Wissens mit
[00:31:45] Schröpfen und Krämpfen sozusagen wie bei dem den Gänsen die gemästet werden sondern es geht um
[00:31:52] wir müssen den Kindern die Sehnsucht nach dem lehrelernen beibringen ne der Kolumbus hat mal gesagt nicht der der der am besten navigieren kann ist der der die Welt erobern wird sondern der der seinen Leuten die größte Sehnsucht
[00:32:07] denn mehr beibringt wenn die selber segeln wollen selber lernen wollen.
[00:32:13] Dann haben wir eine Chance und wenn wir dann gebe ification z.b. Spaß in der Bildung also jetzt ich habe mich jetzt gerade mit ein paar Apps auseinandergesetzt im Schulalltag.
[00:32:24] Was die Apps machen
[00:32:25] Derin du bekommst ständig kleine Incentives du wirst belohnt du merkst sofort ihr denkt mal an Bubble also sprach Applikation wo man Italienisch oder Spanisch mit lern und du merkst die ganze Zeit diese kleinen Fortschritte und dann wirst du aufgebaut dann hast du auch mehr Lust es zu tun das Dumme ist was wir in der Schule eher weniger Belohnung denken
[00:32:51] weniger Gamification und ich glaube wenn man das miteinander verbindet das digitale die Möglichkeiten inklusive der KI mit der Bildung und dann die richtigen Anreizsysteme schafft das war dann ganz anders umgeht
[00:33:05] und Sarah hat es gesagt
[00:33:07] dasselbe gilt auch im be-to-be Marketing das muss eben keine dröge trockene Geschichte sein sondern was SARAH tut und das finde ich halt toll was Sie mit Ihrem Unternehmen macht
[00:33:19] dass sie Lust darauf macht Themenführerschaft and zu übernehmen und ich glaube das ist das was dann auch nachher wie ein Magnet wirkt dafür.
[00:33:30] Roland eine Sache weil das nicht ganz wichtig ist was du gerade gesagt hast Karl-Heinz dass das Thema ist ja im wo Landwirtes gefragt nach dem Zimmer Aufmerksamkeit und ich habe
[00:33:41] es heißt es geht weiter wenn ich Dima habe soviel zu dir mache jetzt gucken wir alle zu und verdammt was meinen jetzt damit was du gerade gesagt hast dann will ich Karl-Heinz ist das Thema Begehren und Belohnung
[00:33:52] wenn man sich anschaut aus viert Forschung sie dir Entscheidungen treffen es ist eine permanente.
[00:33:58] Gleich Maschine ist mit Serotonin verknüpft das ist quasi so eine Art
[00:34:03] Gutachter der guckt die ganze Zeit ob deine Entscheidung gerade gut wartet ob sie dir gut getan hat das ist wirklich wie so eine Art application die im Hintergrund läuft
[00:34:12] alles was wir tun über diesen Serotonin Gutachter angeschaut der dann sagt war das nicht tolle Entscheidung habe ich das raus was
[00:34:20] positives bekommen oder nicht das heißt wir Menschen ticken so banal dass wir sagen wir nehmen wir entscheiden uns meistens für die Variante wo wir eine schnelle Belohnung.
[00:34:28] Bin jedoch lieber mal auf die Couch zu den Tipps als dann sich anzuziehen und ins Fitnessstudio zu gehen weil es ist viel mehr Aufwand und die Belohnung das dauert ja bis ich die Havelauen hängen tut und auch das ist ein wahnsinnig spannendes.
[00:34:41] Fell wie wir Entscheidungen treffen und auf das muss man bei der Kommunikation berücksichtigen wenn man das weiß kann man da proaktiv gegensteuern.
[00:34:49] Sarah ich habe noch mal eine Frage zum Thema Video-Content und du hattest ja gesagt Themenführerschaft
[00:34:57] war sie übernehmen jetzt wenn ich jetzt gerade das in Bildern mache und das ins Internet stelle das Internet ist doch sehr stark textlich Sommer oder maschinell
[00:35:08] geprägt dass irgend texte gekrault werden und dann dort eben entsprechend
[00:35:13] identifiziert wird werdet was zu welchem unten sommerthema sagt dass ich sprech jetzt über Relevanz und Auffindbarkeit über Google welche Tricks oder welche Tipps hast du denn wie man den video content so produzieren kann dass es wirklich auch sehr gut gefunden wird.
[00:35:32] Das Interessante ist dass der als ich weiß dass der Karl-Heinz ja so eine so eine Firma hat ratify da kann man wohl sehr sehr viel mitmachen davon schwärmt der immer und ich glaube das natürlich das Thema SEO was alle immer als allererstes aus knallen
[00:35:45] früher eine extrem hohe Relevanz hatte heutzutage ist es eher so dass die Suchmaschinen
[00:35:53] verstehen was Kontext bedeutet das heißt ich kann 100000 mal irgendwie seo Begriffe rein hacken also er so soll hierdurch die was rein hacken damit in der SEO gut
[00:36:02] es funktioniert ich kann aber heutzutage nicht mehr irgendwie klar machen wenn ich jetzt Webseiten habt und jetzt Videos hab dass das alles was ich da drin dann an Text habe dass das auch wirklich vorkommt wenn es dem Sohn nicht so ist
[00:36:13] das heißt die ganzen Suchmaschinen gerade YouTube wird
[00:36:17] meiner Meinung nach in ein zwei Jahren die größte Suchmaschine sein wir sind ja jetzt schon fast dran an Google das heißt viel mehr Leute suchen über Video klar das geht irgendwie einfacher das ist bequemer ich muss nix lesen hast es ja so lesefaul wann das heißt ich muss auch wirklich Parkplatz Fahrt machen wenn ich da drüber schreibe
[00:36:34] ki im Mittelstand worauf Sie jetzt achten müssen dann muss ich das auch.
[00:36:39] Behalten kann es bringt auch nichts übrigens sich immer auf die allergrößten Keywords zu setzen weil da sind die anderen großen Maschinen schon dran als die großen Kanäle oder die mit wahnsinnig viel Geld die da als Oberst das angezeigt werden aber wieder da komme ich wieder auf das Thema nischenthemen und dann sagt das sind ganz spezifische Anliegen unserer Zielgruppen
[00:36:57] die haben diese Frage und die beantworten wird in einem.
[00:37:01] Interview in einem anderen netten Videoformat und ich glaube dass man da ganz viel machen kann wenn man sagt okay was sind dann wirklich die Anliegen der Zielgruppen
[00:37:09] was für passende Antworten habe ich dazu dann brauche ich natürlich wie gesagt ne ganz gute Überschrift da muss irgendwo das tiefer drin sein worum es geht in dem Video aber gerade YouTube ist immer schlau genug auf das gesprochene Wort auslesen und damit kann man gar nicht mehr so viel schummeln die früher das heißt einfach wirklich präzise gezielt Inhalte machen
[00:37:28] Und
[00:37:29] das klingt blöd aber echt ein bisschen langen Atem haben es ist heutzutage gerade zu euch auf YouTube geht’s auch nicht mehr dass man ohne ohne Werbebudget erstmal gesehen wird das heißt du kannst ja deine deine Videos schalten das muss man teilweise tatsächlich machen wenn man sonst gar keine Chance hat aber ansonsten
[00:37:46] ich das Thema Konstanz Konstanz Konstanz.
[00:37:49] Da musst du wirklich immer und immer wieder in dieselbe Kerbe rein schlagen damit auch Google und YouTube irgendwann verstehen hey du bist doch derjenige oder diejenige die zu dem und dem Thema was zu sagen haben und dann funktioniert die Sache ich glaube viel erwarten Sie immer den viralen Hit.
[00:38:03] Das kann funktionieren dann zufällig mal so ist aber die meisten die was ich aufbauen wollen das ist bei mir selber auch so gewesen ich bin auch nicht von heute auf morgen jetzt in meinem.
[00:38:12] Den Gebiet erkannt und bekämpft worden sondern ich muss das wirklich ich glaube drei Jahre lang habe ich daran jetzt gearbeitet dass ich irgendwann auf diesem Level war dass die Leute gesagt haben hey dann wenn die Moderatoren im Bereich der Mobilität brauchen
[00:38:25] dann holen wir die Sarah bald die Macht XY und ich glaub so funktioniert das halt insgesamt relevante Begriffe suchen relevante Anliegen rausfinden das kann man übrigens wunderbar beim Kundenservice klären weil die hier genannten Anliegen
[00:38:39] und dann diese einfach kommst an Videokommunikation betreiben.
[00:38:45] Also auch Videokommunikation ist ein Marathonlauf sowie für immer im Marketing und in der Kommunikation ganz tatsächlich kontinuierlich Content produzieren und verbreiten.
[00:38:55] Dass er eben nach Relevanz dadurch auch schon gut ne also gut ist halt super
[00:39:00] ich verstehe aber auch gar nicht wie ich das mal noch kurz Einseifen das warum da immer so gespart wird wir haben ja immer die Diskussion als wahres das teuer wo ich sag warte mal ganz kurz zu schaltest Anzeigen in der in der Zeitschrift weißt du eigentlich ja wenn die wird schon so so viel Leuten gelesen seit wann hast du zuletzt habe ich eine Anzeige gelesen.
[00:39:15] Also das sieht nimmt man wahr aber das ist nichts wo ich mir das genauer anschaut ist deine Nase und zufällig danach.
[00:39:22] Und das bin ich sehr schade das Filmen gerade immer so alles kann ja der Praktikant mein Handy mal schnell machen weil es ist ein Image billiges zum Branding da draußen was ich mit meiner Kommunikation tue das ist das wofür ich auch
[00:39:34] Kommunikation nach außen hart und ich habe so viel schon erlebt jetzt in diesen digitalen Konferenzen
[00:39:39] Videos die L also Kameras die Untersicht ich schief im Gegenlicht ich sonst irgendwas dann denkst du ihr seid ein großes Unternehmen das hier
[00:39:48] wenn ich am Markt anders positioniert werden sollte und ihr zeigt euch so in einem Konferenz ich verstehe es nicht das sind so Sachen wie ich sagt er
[00:39:57] heutzutage ist es gibt es diesen tollen Spruch man ist was man isst ich glaube heutzutage man ist was man streamt.
[00:40:02] Oder was man einfach publizieren und das auch sollte man ganz gesteigerten Wert legen wir mit unseren Kunden zusammenarbeiten
[00:40:10] kann der durchaus Formate wo die mit ihrem eigenen Smartphone Dinge aufnehmen können es wird aber redaktionell vorher vorbereitet und B so eingebettet und.
[00:40:20] Oder darf es eben nicht nach Aygo Gemälde Heinz steht gerade da und er macht gerade Video ausschaut sondern nach einer gezielten präzise
[00:40:28] na waren aber sehr sehr qualitativen Kommunikation und ich finde damals heutzutage irgendwie sich im Internet darstellen will als Unternehmen drunter sollte man sich machen.
[00:40:39] Ja so dass das Thema mit dem Budget Verschiebung du bist das höchste zehn Jahren also dass das aber da ist auch jetzt im Corona in Beschleuniger denke ich mal denn.
[00:40:52] Es gibt dann zwei Faktoren die einerseits CD quasi Unternehmen 30% weniger Umsatz machen da müssen sie auch quasi sparen und dann wird dann am Ende da gespart wo man ist nicht messen kann.
[00:41:05] Und der zweite Punkt dass das Gehirn Zeitschrift für mich außer wenn die mir jemand erzählt dass den Innenspiegel von im Schnitt 10 Personen gelesen wird das denke ich mir das doch totaler Quatsch Steding doch nicht alle in dem Arzt Zimmer rum die Zeitschriften ja
[00:41:20] das halte ich für komplett an den Haaren herbeigezogen und der zweite Punkt ist mit seinem eine Verjüngung der Führungsetagen das merke ich selbst auch wenn da mal so 40 und mit 40 jährige langsames oder kommen.
[00:41:35] Die auch ganz anders wird ganz anderen Medien aufgewachsen sind dann haben wir das in Deutschland auch endlich mal also einen höheren digital Anteil im Marketing
[00:41:44] unten wenn ich mir das anschauen Vergleich mit anderen Ländern ob es Holland UK USA sowieso Türkei Italien also da sind wir doch noch immer noch am See analoges Land und das damit du einfach Geduld haben aber weißt du was wir sind auf der richtigen Seite und wir sind im richtigen Bereich tätig insofern
[00:42:00] besser als wenn wir Druckmaschinen herstellen würden.
[00:42:06] Ja dann kriegen wir mal die Kurve schon wieder für heute heute leider etwas kürzer kommen wir zur beliebten Rubrik Tops und Flops der Woche wir sind ja was war das.
[00:42:16] Der Woche für dich Karl-heinz in den letzten Tagen also ich bin total happy wir müssen nicht mit ihnen macht auf den Mars fliegen in 100 Jahren
[00:42:25] denn die haben gestern Wasser auf dem Mond gefrorenes Wasser auf dem Mond gefunden
[00:42:30] das heißt wir können wahrscheinlich in 400000 km Entfernung wenn unsere Erde dann komplett kaputt ist schon überleben das war für mich der totale Flop hat mich sehr gefreut für uns alle
[00:42:43] zweitens
[00:42:44] der Flop Erdogans wettern gegen makron also das ist sowas von peinlich ich weiß nicht ob es alle mitbekommen haben
[00:42:53] aber daher der diesen Mord diese Enthauptung gegeben in Paris und makron hat sich sehr stark dafür ausgesprochen dass man gegen diese radikalen Islamisten Vorgehen wird und Erdogan hat dann gefragt ob er der Mann Kronen sind noch alle auf der Pfanne hätte also aus seiner Sicht ist der total krank
[00:43:13] und ich kann nur sagen der einzige den ich hier sehe der etwas erkrankt ist geistige Schwächen zeigt ist scheinbar müsste Erdogan aber das war so der Top und der Flop für mich ehrlich gesagt.
[00:43:25] Ja der Sarah bist du da hörst du na wie war der was würdest du als den Test ob der Woche oder flop der Woche bezeichnend für die letzten Tage die gelebt hat.
[00:43:36] Flop der Woche muss ich wirklich sagen dass es halt einfach das sächliche owner bedingt weil ich ja schon eingangs gesagt hat dass mich das wirklich ein bisschen ärgerlich sag ihm ich hätte gerne mal die Chance sonst wenn es technologisch möglich wäre so ein Experiment zu machen dass wir unsere
[00:43:49] Urahnen die damals im Krieg waren einfach mal treffen könnten und wenn die mal gucken sollten uns bewerten sollen die wir uns gerade Verhalten stark da wird sich meine Uhr groß
[00:43:58] Mutter würde sich echt was schämen für uns und das ist wirklich so als ich das gelesen habe wieder mit diesem Jazzfestival in in Dresden an dich gedacht.
[00:44:06] Gottes Willen warum ist es so schwer Verantwortung zu übernehmen werde Leben in der Gesellschaft und das was mich echt bekloppt Erkenntnis wir leben in der Gesellschaft die wirklich.
[00:44:17] Sowas von
[00:44:18] eigensinnig und und egoistisch geworden ist in großen Teilen dass es echt erschütternd und erschreckend ist und ich glaube das ist so ein zum Flop der Woche wo ich sag das möchte ich einfach gar nicht
[00:44:28] gar nicht glauben dass es so wissen ich glaube auch manchmal dass die Medien das dass ich dass man das halt immer liest dass das viel lauter ist als der Rest der Gesellschaft er sich wahrscheinlich zusammenschließt und zusammenhält aber das war tatsächlich wieder sonst Flop Moment durchdachte
[00:44:40] kann man in so einer Situation auch als Stadt sowas zulassen das geht ja gar nicht und für mich war willig der Topper manchmal einige zwei Sachen.
[00:44:49] Jetzt gerade passiert zum zum einen habe ich apropos KI und Co und digital Facebook ich bin da ja fast gar nicht mehr drin hatte aber tatsächlich jetzt eine Anzeige da kommt immer dieses heute vor 10 Jahren.
[00:45:02] Und dann wurden wir angezeigt heute vor sechs Jahren warst du hier in Florenz
[00:45:08] und es war tatsächlich die aller aller erste Produktion die ich so als selbständige mit einer Automobilfirma gemacht habe wo ich wirklich so ein diese neue mein neues Leben quasi reingerutscht bin und was ich da halbjahresplaner das ist wirklich mit Dankbarkeit einfach nur.
[00:45:25] Zu reduzieren weil das wirklich toll gelaufen ist ich habe so viele spannende tolle Menschen kennengelernt Karl-Heinz z.b. oder dich ist auch Roland ich ich liebe das an meinem Beruf dass ich so viele spannende Menschen
[00:45:37] begegnet die ein tolles mindset haben und da muss ich echt sagen da war ich ganz dankbar als ich das gesehen habe ich gedacht
[00:45:42] ja daher aber wie toll was sich da entwickelt hat und angeschlossen zum Thema Dankbarkeit hatte meine Mama am Wochenende Geburtstag
[00:45:50] und ich muss echt sagen apropos Dankbarkeit ich habe durch die großartigsten Eltern dieser Welt die einfach
[00:45:57] beides jetzt in Pension Straßenbau Ingenieur die sagen immer Kind wir verstehen überhaupt nicht was du da tust aber offensichtlich machst du es ganz ganz toll und wir sind einfach wahnsinnig stolz dass du deinen Weg gehst und sowas finde ich
[00:46:09] ganz gemein gesagt für eine schwäbische bürgerliche Familie schon unfassbar toll dass man da so ein offenes mindset hat und da bin ich sehr dankbar über das war der Tropfen also das Top.
[00:46:19] Super schön sehr schön das kann man kaum noch irgendwie toppen wir also mein Flop der Woche war in die SAP Aktie gestern.
[00:46:28] Irgendwie über 30 Punkte runter die habe ich mir auch sag sag bitte was.
[00:46:34] Und dann noch die Begründung vom sie auch zusagen naja wir wollen wie war das den Erfolg der Kunden nicht über die Rentabilität die Profitabilität stellen.
[00:46:44] Wirst für mich viele Fragen Rätsel auch dass es mit dem Papa beobachten weil ihr das da weitergeht und.
[00:46:51] Woche war tatsächlich kann ich sagen dieses Interview mit dem harari in Inhalt alles.
[00:46:58] Was war der so tolle viele Denkanstöße und auch das Thema Corona verglichen mit spanischer Grippe und so weiter und so.
[00:47:09] Besonders war alle nicht so anstellen und einfach das Gehirn einschalten.
[00:47:14] Ruhig bleiben zu Hause bleiben werde ich euch allen für die Zeit.
[00:47:23] So machen wir das ich danke euch auf jeden Fall schon mal für dieses tolle Gespräch danke ciao.