Digitale Transformation im Marketing, Softwarefirmen, CeBIT 2017 und andere Katastrophen.

Eigentlich mag ich keine Messen. Zu viel Input, zu viele Leute, zu laut, zu anstrengend. Aber Messen sind immer gut, wenn man sich einen aktuellen Überblick über eine Branche verschaffen will. Zumal im Kundenauftrag / im Rahmen eines Kundenprojekts. Aber bitte mit Terminen, ansonsten steht man auf dem Stand und bekommt nur die Buzzwords um die Ohren gehauen.

So reifte in den Wochen vor der CeBIT 2017 die verrückte Idee ich könnte mir ja mal dort einen aktuellen Stand zum Thema Software rund um Marketing & Analytics abholen. Es ging darum für einen Kunden mit zig Millionen Kundendatensätzen eine Vorauswahl für eine Ausschreibung zu treffen. Anforderungen: Multichannel fähig, mehrdimensionale Segmentierung, Predictive Analytics, Automatisierung usw… – also einmal alles mit extra Soße.

Und was liegt da näher die Software mal von “außen” zu testen. Also: über die Webseite anmelden, Daten hinterlegen, um Kontaktaufnahme zwecks Termin bitten. Und auch mal auf die CeBIT Webseite gehen – da kann man doch sicherlich Termine mit Anbietern vereinbaren.

Erste User Experience:

Na das geht ja gut los.

 

Screenshot sport app