Social Medie Monitoring Kernprozesse: 1. Datenerhebung

Die Kernprozesse des Social Media Monitoring lassen sich in folgende Kernprozesse zu unterscheiden.

1. Datenerhebung

2. Datenaufbereitung

3. Datenanalyse

4. Reporting

In der Phase der Datenerhebung ist es notwendig, alle im Internet zum gesuchten Thema, sei es eine Marke, ein Produkt oder eine Person, zu finden und zu speichern – unabhängig vom Medienkanal und Dateiformat. Wichtig ist, dass die Datenerhebung tiefer geht als die bereits bekannten Quellen, die die Crawler der Suchmaschinen erfassen. Foren oder Micro-Communities sind häufig Orte, an denen sich anfänglich kleine Diskussionen zu einem Thema oder einer Organisation zu einem ernst zu nehmenden Issue oder einem vielversprechendem Trend entwickeln.

Um beim Social Media Monitoring qualitativ brauchbare Ergebnisse zu erzielen, ist vor der Datenerhebung eine gründliche Vorbereitung notwendig. Die Festlegung der richtigen Suchbegriffe in Form von Schlagworten (Keywords), die Definition von Ausschlusskriterien (z.B. irrelevante Domains) und Listen mit irrelevanten Schlagworten (Blacklists) sind die ersten Schritte. Nach der Sichtung der ersten Ergebnisse empfiehlt sich eine iterative Feinjustierung der Keyword-Kombinationen, so dass man auch nur die Inhalte erhebt, die es später zu analysieren gilt.

Weit aufwändiger ist die manuelle Prüfung der Kategorisierung von Suchergebnissen in positive, neutrale und negative Äußerungen (engl.: Sentiment). In dieser Phase zeichnet sich ein gutes Tool dadurch aus, dass es aus den manuell bewerteten Äußerungen, Kommentaren und Beiträgen lernt und sich die semantische Erkennung im Bezug auf das Suchprofil aneignet. Es ist auf jeden Fall zu vermeiden, dass Daten in schlechter Qualität und falsch bewerteter Tonalität in die Aufbereitung und Analyse gelangen, da ansonsten jegliche noch so aufwändige Verarbeitung und noch so detaillierte Auswertungen verfälscht werden (Junk in = Junk out). Eine aktuelle Liste verfügbarer Social-Media Monitoring Werkzeuge findet sich in diesem Post.

In Kürze folgt der nächste Kernprozess: 2. Datenaufbereitung

Quellen und Inspiration:
Plum, A.: Ansätze, Methoden und Technologien des Web-Monitorings – ein systematischer Vergleich. In: Web-Monitoring – Gewinnung und Analyse von Daten über das Kommunikationsverhalten im Internet, Hrsg.: P. Brauckmann. 1. Aufl., Konstanz: UVK 2010. S. 23ff.