Soziale Medien – Wertschöpfug statt Mythos

Soziale Medien – Wertschöpfung statt Mythos

Angesichts des Hypes um die sogenannten Sozialen Medien lässt sich heute eine Entwicklung feststellen, die sehr stark der Phase der „Markteinführung“ des Internet Ende der 90er Jahre ähnelt: Jeder will bei der mythischen Marktmaschine zunächst einmal dabei sein.

Nutzeneffekte: Zunächst unbestimmt.

Erst später entwickelten sich konkrete Geschäftsmodelle, die mit entsprechenden Technologien hinterlegt wurden.

Der konkrete Vorschlag:

Überspringen Sie die Phase des Hypes und verfolgen Sie Wege, mit denen Sie

  • die Sozialen Medien in ihren Workflow integrieren (Strategie und Organisation)
  • die Sozialen Medien zu einem Controlling- und Steuerungs-Instrument für Ihre Marken-Awareness machen (Digital Branding)
  • aus dem „Marketing-Projekt Soziale Medien“ ein „Unternehmensprojekt Absatzförderung“ machen (Social CRM, Social Commerce)
  • klare Leitlinien und Infrastrukturen für die many-to-many-Kommunikation schaffen (Awareness, Policies, Workshops)